Foodspots in Frankfurt

Die Tage vor und nach Silvester haben wir dieses Mal mit Freunden in Frankfurt verbracht. Da die Geschäfte über die Feiertage geschlossen haben, hatten wir genug Zeit leckere Foodspots in Frankfurt zu erkunden und ein paar möchte ich mit euch teilen.

*Anzeige, wegen Marken- und/oder Ortsnennung / selbst bezahlt

TRATTORIA AMICI

 

Am ersten Tag sind wir spät abends angekommen und nach dem einchecken im Hotel waren wir alle super hungrig und wollte nur schnell etwas Gutes zu essen finden. Ein kurzer Blick auf Google Maps hat gereicht und wir entschieden uns den Italiener, der nur zwei Minuten vom Savigny Hotel entfernt ist, auszuprobieren. Ein richtiger Glücksgriff! Ich entschied mich für eine klassische Carbonara und war hin und weg. Die Jungs und Mädels aus unserer Gruppe waren auch begeistert. Philipp und ich waren sogar am letzten Abend noch einmal dort. Das muss was heißen. Italienische Musik, toller Service, leckeres Essen, Rot-weiß-karierte Tischdecken … Was will man mehr?!

FRITTENWERK

 

Am nächsten Tag bummelten wir nach dem Frühstück im Hotel etwas durch Frankfurt. In der Nähe vom Bahnhof habe ich dann den „Pommes-Palast“ FRITTENWERK entdeckt. Ja, ich bin ein Pommes-Junkie und kannte das FRITTENWERK schon vorher durch Instagram. Wir entschieden uns dort Mittagessen zu gehen. Philipp und ich teilten uns die „Pulled Pork Pommes“ für 7,50€. Sehr lecker und absolut zu empfehlen!

DER FETTE BULLE

 

Schade, schade! Wir haben schon Tage vorher einen Tisch im Fetten Bullen für den Silvesterabend reserviert. Nettes Ambiente, guter Service, doch das Essen hat mich nicht umgehauen. Die Speisekarte liest sich sehr gut und um ehrlich zu sein habe ich bisher immer gute Burgerläden erwischt, doch der Fette Bulle gehört definitiv nicht dazu. Die Trüffel-Parmesan-Pommes für 4,90€ waren ein Witz! Trüffel habe ich nicht geschmeckt, vom Parmesan war weit und breit nichts zu sehen aber das schlimmste: die Pommes waren leider eiskalt als sie serviert wurden. Der Burger OK. Nicht saftig und die Soße habe ich auch gesucht. Leider ein Flop. Hoffentlich lag es am Stress wegen Silvester und den vielen Gästen.

GOOD GUYS

 

Der erste Tag im neuen Jahr begann mit leckerem Hotelfrühstück und anschließend ging es wieder in unsere Zimmer zum chillen! Wir lagen ungelogen mit zwei unserer Freunde über mehrere Stunden im Bett und quatschten über Gott und die Welt. Gegen Nachmittag bekamen wir natürlich hungern und bestellten bei Foodora Burger bei Good Guys. Perfekt für den Kater! Die nette Foodora-Dame kam sogar bis zu unserem Hotelzimmer. Wir bestellten alle den „Beasty Bacon Bacon Burger“ und normale Pommes. Ach, die Enttäuschung vom Vortag war verflogen und ich war ganz traurig als ich den letzten Bissen machte (haha). Ja, ich liebe gutes Essen und der Burger war der Hammer!

Vielleicht kanntet ihr einige Foodspots noch nicht und ich konnte euch etwas inspirieren. Beim nächsten Besuch in Frankfurt möchte ich unbedingt zu „WHAT´S BEEF“ und „FIVE GUYS“. Habt ihr weitere Insider Tipps?

 

Küsse, eure Alexia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0