Prague Weekend Trip

Letztes Wochenende sind meine Eltern, Philipp und ich nach Prag gefahren. Von Nürnberg sind es nur 2 1/2 Stunden mit dem Auto, also fuhren wir am Samstagmorgen los und waren am Vormittag schon in Prag.

 

Wer noch nie in Prag war, der sollte sich diese schöne Stadt definitiv auf seine To-Do Liste setzen. Es war zwar wahnsinnig kalt aber Prag hat so viel zu bieten und gut eingepackt kann nichts schief gehen. Philipp und ich waren mit seinen Eltern letztes Jahr im Dezember dort und auch für meine Eltern war es nicht das erste Mal. Deshalb haben wir nur die wichtigsten Sightseeing Punkte abgeklappert und sonst haben wir uns einfach treiben lassen und den Flair der Stadt genossen.

Ein Spaziergang über die Karlsbrücke darf natürlich nicht fehlen, außerdem haben wir eine Bootsfahrt für 12€ pro Person gemacht, bei der wir weitere Informationen zu Prag erfahren haben. Das Rathaus und die Astronomische Uhr besuchten wir auch und ein Besuch im jüdischen Viertel ist ein Muss.

 

Klar, man braucht definitiv mehr Zeit um sich alles anzuschauen aber wie gesagt, letztes Jahr haben wir fast alles gesehen und auch Führungen mit gemacht.

Ich habe die Zeit wirklich sehr genossen! Einfach vom Alltag „ausbrechen“, Glühwein trinken, lecker tschechisch essen gehen, die Architektur bestaunen!

Wir haben zum ersten Mal ein Apartment über Booking gebucht und es war einfach meine kleine Traumaltbauwohnung. Hohe Decken, Flügeltouren und wirklich geschmackvoll eingerichtet. Ich hätte dort sofort einziehen können! Und das Beste: nur 400m von der Karlsbrücke entfernt, d.h. wir haben alles zu Fuß erreichen können. Wir hatten das „Apartment Anna“, das für 4-5 Personen ist. Es gibt quasi zwei große Schlafzimmer und ein Schlafsofa für insgesamt 250€ die Nacht.

 

Am Sonntagmorgen ging es dann ins Café Savoy zum Frühstücken. Absolute Empfehlung!! Jedoch vorher unbedingt reservieren. Das Besondere an dem Café Savoy ist, dass es auch eine Bäckerei und Patisserie ist und alle Brötchen und Kuchen selbstgemacht sind. Es war sooooo gut …

Und mein persönliches Lieblingsessen in Prag ist der Rinderbraten in Sahnesoße mit Preiselbeeren, Schlagsahne und die typisch tschechischen Knödel. Sehr mächtig aber im Urlaub darf man das!

 

So, das waren die wichtigsten Infos zu unseren Kurztrip nach Prag. Falls ihr noch Fragen habt, dann schreibt mir gerne.

Küsse, eure Alexia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0