Die ersten Tage auf Bali

Am 31.08.16 kamen wir spät abends in unserem Hotel im Ort Pemuteran an. Wir haben für 11 Tage im Taman Sari Resort & Spa eingecheckt und ließen uns nach einem leckeren Willkommens-Drink zu unserem Bungalow bringen. Es war einfach riesig und total schön!

Am nächsten Morgen haben wir sogar unser Frühstück verschlafen aber das war uns egal! Wir erkundeten erst einmal die Anlage. Wir hatten direkte Strand und Pool Lage. Nicht all zu groß, ruhig, landestypisch, genau wie ich es mir vorgestellt habe. Der Service war Top und die gesamte Hotelanlage sehr gepflegt. Jeden Tag hatten wir Blümchen auf unserem Bett und dadurch, dass es nur eine Reihe mit Liegen am Strand gab, war nicht viel los und wir konnten total entspannen. Vom Strand und dem Meer brauche ich euch gar nichts erzählen, es war perfekt!

 

Total entspannend war auch die offenstehende Dusche. Ich mein so etwas hat man ja nicht alle Tage, oder? Den Spa-Bereich haben wir auch getestet. Und zwar haben wir uns eine 1-Stündige Ganzkörpermassage geben lassen für nur 10€ pro Person. Okay, und DIE hatte ich dringend nötig. Mir hat es richtig gut gefallen, dass wir gleichzeitig und nebeneinander massiert wurden.

Allgemein war es vor Ort sehr sehr günstig. Ein Beispiel: für ein Abendessen mit 6 Getränken, 2 Hauptgängen und einem Dessert zahlt man umgerechnet nur 16€. Zigaretten kosten dort nur 1,30€ und das Ausleihen des Schnorchel Sets nur 2€.

 

Unsere Tagesabläufe bestanden eigentlich aus schlafen, baden, tanning, vieeel essen, ab und zu schnorcheln und chillen. Aber ich gehöre zu den Menschen, die das  2-3 Tage machen können und spätestens dann brauche ich etwas Abwechslung und will die Kultur des Landes kennen lernen und neue Orte entdecken. Dank der lieben Katja, die ich tatsächlich nur aus Instagram kenne, sind wir zu unseren süßen Fahrer Adi gekommen. Sie gab mir seine Nummer und am selben Abend machten wir über WhatsApp aus, dass er uns am Montag abholt und wir den ganzen Tag Bali erkunden. Pünktlich um 08:30 Uhr stand er vor unserem Hotel und es ging sofort los …

Mehr über unseren Ausflug erfahrt ihr im nächsten Post!

Küsse, eure Alexia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0