Oh, du schönes Venedig

Ihr müsst wissen, dass mein Freund und ich die totalen Schnäppchenjäger bei Städtereisen sind. Auch für 3 Tage Venedig haben wir zufällig ein super Angebot gefunden.

Für den Flug ab Frankfurt Hahn, das Hotel in Mestre inklusive Frühstück haben wir unglaubliche 75€ pro Person gezahlt (33€ Flug pro Person / 21€ Hotel die Nacht pro Person). Wie das geht? Augen offen halten, spontan sein & oft bei Seiten wie „Urlaubsguru“ & „Travelbird“ reinschauen.

 

Unsere 3 Stündige Fahrt nach Frankfurt Hahn begann also schon am Sonntag gegen 00:00 Uhr. Wir sind letztens Jahr um dieselbe Zeit von dort nach London geflogen und ich kann euch sagen, das war ein Abenteuer. „Probleme“ mit meinem griechischen Ausweis, den man ja so leicht fälschen könnte & eine Routinekontrolle für flüssigen Sprengstoff bei meinem Freund. Dieses Mal ging alles gut & so landeten wir um 08:15 Uhr am Flughafen Treviso in Venedig.

 

Tag 1:

Vom Flughafen Treviso nahmen wir den Bus (One Way Ticket nach Mestre 12€) zu unserem Hotel. Nach ca. 50 Minuten erreichten wir den Ort Mestre und von der Haltestelle waren es noch einmal 8 Minuten zu Fuß zu unserem 4 Sterne Hotel Ambasciatori. Vorab schon mal, wir fanden das Hotel echt super. Die Zimmer sind neu renoviert, das Bad sehr groß und auch das Frühstück war gut. Vor allem der Obstsalat war frisch und lecker. Laut den Bewertungen im Internet soll das Hotel sehr hellhörig sein und in den Zimmer dementsprechend laut. Das haben wir nicht bestätigen können, was aber auch an der Jahreszeit liegen kann, da im Sommer natürlich mehr los ist.

Wir checkten also ein und machten uns direkt auf den Weg nach Venedig. Die Haltestelle ist genau vor dem Hotel und das Ticket kostet 3€ pro Person hin und zurück. Nach 10 Minuten waren wir schon da. Wir haben uns für den ersten Tag kaum etwas vorgenommen und so gingen wir einfach los und erkundeten das wunderschöne Venedig. Für Frauen gibt es richtig tolle Boutiquen, in denen ich fündig geworden bin & ein Besuch bei Sephora durfte natürlich auch nicht fehlen. Für den kleinen Hunger zwischendurch haben wir uns ein Weißbrot belegt mit Mailänder Salami geholt und das war soooo gut! Leider haben wir uns dann irgendwann verlaufen – typisch. Keine gute Kombi wenn man durchgemacht hat aber im Nachhinein war alles halb so wild. Ich muss sagen, dass ich es so entspannt fand mal nicht alle Sightseeing Punkte auf meiner To Do Liste abhacken zu müssen und mich einfach treiben zu lassen. Venedig hat so viel zu bieten und im Februar kann man alles sehr gut anschauen und muss sich nicht durch Menschenmassen drängen. Mit dem Wetter hatten wir auch Glück, 13-14 Grad und die Sonne kam auch ab und zu raus. Man konnte definitiv draußen sitzen und sein Aperol Spritz oder seinen Espresso genießen. Zum Abschluss ging es in ein niedliches italienisches Restaurant, wir aßen Pizza Calzone und Spaghetti Carbonara und stießen auf den tollen  Tag an.

Tag 2:

 

Da wir nur 2 Tage hatten um Venedig zu erkunden, ging es am Dienstag schon früh los. In Venedig angekommen machten wir uns direkt auf dem Weg zur Rialto Brücke und die Piazza San Marco. Die Rialto Brücke hat uns allerdings sehr enttäuscht, da momentan Bauarbeiten stattfinden und man kaum etwas erkennen konnte. Der Markusplatz hingegen war beeindruckend. Trotzdem sind es zwei Klassiker Venedigs, die man unbedingt gesehen haben sollte. Von dort aus haben wir einen kleinen Abstecher zur „Luxus“-Straße Venedigs gemacht mit tollen Geschäften wie Chanel, Dior, Louis Vuitton, Zanotti, Gucci und viele mehr. Dort war allerdings nur Window Shopping angesagt. Einen Kaffee oder etwas zum Mittagsessen sollte man rund um den Markusplatz auch nicht. Wir suchten in den kleinen Gassen nach Restaurants oder Bars, die auch bezahlbar sind.

Schon 2 Wochen vorher in Deutschland haben wir uns für 20€ pro Person die Murano – Burano – Torcello Tour auf www.isango.de gebucht gehabt. Um 14 Uhr war der Treffpunkt am Markusplatz und nach einer 20 Minütigen Bootsfahrt machten wir unseren ersten Stopp in Murano. Murano ist eine Inselgruppe Venedigs und bekannt für seine Glaskunst. Wir besuchten eine Glasfabrik und haben uns zwei Techniken zur Glasherstellung zeigen lassen. Anschließend ging es in den Verkaufsraum der Fabrik und wir kamen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. So viele tolle Figuren, Kronleuchter, Schmuck und noch so viel mehr aus Glas. Als Nächstes ging es nach Torcello. Im 10. Jahrhundert hatte Torcello 10. 000 – 20. 000 Einwohner und war größer und reicher als Venedig, doch nach dem 12. Jahrhundert sank der Ort zur Bedeutungslosigkeit herab. In Torcello besuchten wir die Kirche Santa Fosca und die Basilika Santa Maria Assunta. Anschließend fuhren wir nach Burano. Die vielen bunten Häuser sind typisch für Burano. Die Legende erzählt, dass die Farbgebung der Häuser der Orientierung der Fischer diente, die bei Nebel oder nach durchzechter Nacht ihre Insel und ihr trautes Heim anhand der Farbe aus machten.

 

Wir haben uns Beide etwas mehr von der Tour erhofft und waren ein wenig enttäuscht. Vor allem weil man die Tour Leiterin auf dem Boot gar nicht verstanden hat und uns dadurch wichtige Infos zu den drei Inselgruppen Venedigs fehlten.  

 

Die Tour dauerte insgesamt 4 Stunden und so erreichten um 18 Uhr wir wieder den Hafen Venedigs und fanden schnell ein Restaurant zum Abendessen. Leider weiß ich nicht mehr wie es hieß aber es war nur noch lecker. Bestellt haben wir Spaghetti Bolognese, Spaghetti Agli Olio und als Dessert ein selbstgemachtes Tiramisu.

 

Tag 3:

 

Ciao Venezia! Und so schnell vergehen 2 Tage in Venedig. Es war eine tolle Städtereise (für mich die Beste bisher) und wir werden auf jeden Fall wieder kommen. Denn in 2 Tagen kann man unmöglich alles gesehen haben und auch eine Gondel Fahrt für 60-80€ werden wir eventuell das Nächste Mal machen.

 

Wir checkten aus und um 12:55 Uhr ging unser Flug zurück ins kalte Deutschland.

 

Küsse, eure Alexia

 

P.S.: Hier noch einige Bilder ...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    EMMA (Dienstag, 01 März 2016 16:45)

    Das sind wirklich schöne Bilder geworden :)
    Wünsche dir ganz viel Spaß beim bloggen


    <a href="http://emmabrwn.com" target="_blank">www.emmabrwn.com</a>

  • #2

    Marie (Dienstag, 01 März 2016 16:47)

    Sehr schöner Eintrag und tolle Bilder Maus! Freue mich auf weitere Einträge ☺

  • #3

    Tuba (Freitag, 04 März 2016 16:02)

    Deine Bilder sind sooooooo toll geworden! Venedig muss aufjedenfall mal besucht werden ! :* Freue mich auf weitere Urlaubsenträge von dir !